BODYDIAlOG®

DER WEG ÜBER EMOTIONEN UND KÖRPERWAHRNEHMUNG IN DIE GESUNDHEIT.

BODYDIALOG

Ich kenne mich mit Schmerzen aus – denn
ich kam mit einer Skoliose auf die Welt.
Die Ärzte prognostizierten mir „als Jugendliche
einen Buckel, mit 40 am Stock“.

Und ich durchlebte ein Entwicklungstrauma, dass mich seelisch immer wieder vor große Herausforderungen stellte. Ich habe gelernt mit meinem Körper zu sprechen, aber vor allem ihm zuzuhören. Wo früher Blockaden und Schmerzen bis hin zur Unbeweglichkeit meine Flexibilität einschränkten, erkenne ich die Warnsignale heute meistens vorzeitig und kann mich mit Achtsamkeit,
gezielten Übungen und dem Umgang mit meinen Emotionen gesund
erhalten.

„Wir können Probleme nicht auf der Ebene lösen,
auf der sie entstanden sind.“

Genau hier setzt Bodydialog an: Ich verstehe Gesundheit, als die Fähigkeit so auf Umständen und Ereignissen des Lebens und persönliche Erfahrungen zu reagieren, dass wir sie aus einer höheren Perspektive betrachten können und in der Lage sind, für das eigene Wohl (in Beziehung, Umfeld und mit sich selbst gut umzugehen) zu sorgen. Was wir dafür brauchen ist emotionale Intelligenz, die Fähigkeit uns zu regulieren, ausreichend Bewegung und die Fähigkeit uns selbst und andere wahrzunehmen. Jede Emotion hat eine körperliche und organische Zuordnung, wenn sie nicht ausgedrückt wird.
Aufgrund verschiedener Gemütszustände reagiert allerdings jeder anders auf unterdrückte Emotionen. Fakt ist aber: Wir MÜSSEN Emotionen ausdrücken, sonst werden wir krank. Ebenso erzählt unser Erscheinungsbild, unsere Körperform – und Aufrichtung eine emotionale Geschichte von unseren Bindungen und Trennungen, von Nähe und Distanz, Annahme und Zurückweisung. Das Gefühl unseres Selbst ist eine Begleiterscheinung des Zellstoffwechsels und des Gewebetonus,es ist im Gehirn als unsere Art zu funktionieren festgeschrieben.


Das Wichtigste für unsere Gesundung ist ein stabiles und sich regulierendes Nervensystem. Denn unter dem „Fight, Flight“ – dem sogenannten „Überlebensmodus“ können wir nicht heil werden. Das bedeutet wir müssen uns immer wieder tief entspannen und erholen können. Tun wir das nicht – wie unter Dauerstress – müssen wir uns nicht wundern. Stress an sich ist aber nicht das Problem, sondern unser Umgang damit.
Die Macht unserer Psyche ist groß. Es reicht zum Beispiel schon allein die Angst davor einen hohen Blutdruck zu haben, um diesen in die Höhe schnellen zu lassen.
Wo merke ich möglicherweise keine Stimmigkeit, wenn ich gegen mein Bauchgefühl handle? Im Einklang zu sein mit Atem, Stimme, Körperhaltung – und was können Schmerzen uns sagen, wenn die Bauchstimme versagt?

Erst durch wirkliches Eintauchen in unseren Körper und die Zusammenhänge in unserem Denkmuster wird uns deutlich, dass wir oft in einer erhöhten Grundspannung leben. Aber wir können jederzeit durch unseren „Bodydialog“ lernen uns neu auszurichten, präsenter, wacher, klarer und fokussierter durchs Leben zu gehen.

Training, Fortbildung und Einzelcoaching

Kontakt:

Telefon +49 1573 7547225

 

Email: k.halt@bodydialog.de

Web: www.bodydialog.de