Posts in category

Diabetes


Was tun, wenn die Füße nicht zu den schönen neuen Sommersandalen passen – weil sie Risse und dicke Hornhaut haben oder die Zehen sich krümmen? Dahinter kann nicht nur ein kosmetisches, sondern auch ein gesundheitliches Problem stecken: Eine sogenannte Neuropathie sorgt vielfach dafür, dass die Füße von Menschen mit Diabetes Probleme bereiten. Bei dieser Erkrankung …

5.4k
Share

Anfangs ist es nur ein Kribbeln oder Brennen an den Füßen, doch mit der Zeit können sich aus diesen scheinbar harmlosen Warnsignalen schwerwiegende Schäden an den sensiblen Nervenfasern und an den Füßen entwickeln. Dieses Phänomen, Neuropathie genannt, wird von vielen Diabetikern nicht beachtet und unterschätzt.

5.4k
Share

Mit rund sechs Millionen Betroffenen gehört der Diabetes mellitus zu den größten Volkskrankheiten in Deutschland. Eine typische Folge der Zuckerkrankheit ist die diabetische Neuropathie, die bei etwa jedem Dritten auftritt.

5.5k
Share

Diabetes Typ 2 und Bluthochdruck sind nicht nur beide weit verbreitet, sie haben noch eine weitere Gemeinsamkeit: Betroffene verspüren oft jahrelang keine Symptome, während Blutgefäße und Organe schon stark geschädigt werden.

5.4k
Share

Im Kanon der Vitamine hat das Vitamin B1 – im übertragenen Sinne – eine gewichtige Stimme. Es ist vor allem im Kohlenhydratstoffwechsel aktiv und beeinflusst auf diese Weise den Energiehaushalt der Nervenzellen.

5.4k
Share

Wer spürt, dass die Füße kribbeln, brennen oder langsam „taub“ werden, sollte nicht abwarten, sondern schnell etwas gegen diese Beschwerden unternehmen. Sie sind in vielen Fällen Anzeichen einer Nervenschädigung, der sogenannten Neuropathie.

5.6k
Share

Die Diagnose Typ-2-Diabetes verlangt von Patienten eine gehörige Portion an Disziplin. Während Gesunde gedankenlos zugreifen, wonach sie gelüstet, müssen die Betroffenen ihren Speiseplan gut überdenken, um die Blutzuckerwerte im Zielbereich zu halten.

5.4k
Share

Mit der passenden Schuhversorgung können bei Diabetes oftmals schlimmere Folgeschäden verhindert werden. Denn gerade die Füße sind bei Diabetikern besonders sensibel und wenn Druckstellen oder kleine Wunden durch falsches Schuhwerk entstehen, ist dies nicht nur unangenehm und behindernd, sondern oftmals auch die Vorstufe des diabetischen Fußsysndromes.

5.5k
Share