German Design Award 2019 für inmu

TAKE A MOMENT. BECAUSE MOMENTS MATTER.

Dänemark, 2019 – Das Klangkissen inmu™ aus Dänemark wurde mit dem German Design Award 2019 in der Kategorie „Special Mention“ ausgezeichnet. Die Jurybegründung: „Ein formal und funktional sehr schön gestaltetes Produkt, das mehrere Sinne anspricht und durch die interaktive Technik Neugier und Interesse weckt.“ Mit dem Prädikat „Special Mention“ werden Arbeiten gewürdigt, deren Design besonders gelungene Teilaspekte oder Lösungen aufweist – eine Auszeichnung, die das Engagement von Unternehmen und Designern honoriert.

Technik, die berührt
Das inmu entfaltet die heilsamen Wunder von Musik und kombiniert es mit angenehmen Vibrationen. Im Inneren des runden weichen Klangkissens verbirgt sich eine Technologie, welche aktiv auf Berührungen und Bewegungen reagiert. Egal wie sanft die Interaktion auch sein mag, es entfaltet sich eine meditative Klangwelt, die je nach Bewegung und Nutzer ganz individuell klingt und sozusagen eine einzigartige Melodie bildet. Die Musik basiert auf mehr als 30 Jahren Erfahrung des Komponisten Asgeer Steenholdt in Meditationsmusik und ihrer heilenden Funktion. inmu steht für „interactive music“.

Design, das hilft
Das inmu wurde ursprünglich für Menschen mit Demenz entwickelt. Das Design ist aber nicht nur auf Senioren ausgelegt. Studien mit dem inmu zeigen, dass es auch Stress Symptome mindert, dabei hilft, Ruhe zu finden und einen besseren Schlaf zu fördern. In Deutschland leiden rund 1,7 Millionen Menschen an Demenz und nach Vorausberechnungen wird sich die Krankenzahl bis zum Jahr 2050 auf rund drei Millionen erhöhen. Etwa ein Drittel der Demenzkranken in Deutschland lebt in Pflegeheimen, die anderen werden zu Hause betreut. Für die alternde Gesellschaft werden neue Wege gesucht, um das Leben dieser Menschen zu verbessern.

„Das inmu berührt tiefe Bereiche des Unterbewusstseins und weckt vergessene Erinnerungen. Das lässt sich schwer in Worte fassen. Besonders gut gefällt mir, dass der Klient selbst entscheiden kann, wie er damit umgeht. Anders als bei einer „Beschallung“ durch Musik oder Instrumente kann er Einfluss darauf nehmen und hat es buchstäblich selbst in der Hand. Das finde ich ganz wunderbar!“ so Ruth Hassmann, Geronto- und Musiktherapeutin im AWO Seniorenzentrum „Am Stadtpark“, Villingen-Schwenningen.


Über den German Design Award

Der German Design Award ist der internationale Premiumpreis des Rat für Formgebung und zählt zu den anerkanntesten Design-Wettbewerben weltweit. »Die jährlichen Preisträger stehen nicht nur beispielhaft für den wirtschaftlichen und kulturellen Wert herausragender Gestaltung, sondern bieten auch Orientierung und repräsentieren aktuelle Themen und Gestaltungsrichtungen« erläutert Andrej Kupetz, Hauptgeschäftsführer des Rat für Formgebung. Nähere Informationen zum German Design Award.


Die inmu-Welt
Je nach Anwendungsbereich und -bedürfnis kann zwischen zwei inmu-Modellen gewählt werden. Während das inmuRELAX mit tiefen, meditativen Klangwelten für Entspannung, Beruhigung und Wohlsein sorgt, fördert das inmuDANCE Bewegung, Heiterkeit und nicht zuletzt Vergnügen durch ein Musikuniversum, das von den 60ern und der Leichtigkeit des Bossa-Nova inspiriert wurde.


Angenehme Vibrationen, die auf die unterschiedlichen Klangwelten angepasst sind ermöglichen so selbst Personen, die im Hörsinn stark eingeschränkt sind, mit dem inmu zu interagieren. Auf diese Weise ist das inmu so z.B. auch für Kinder und Erwachsene mit geistiger oder körperlicher Behinderung geeignet.

Das inmu ist ein therapeutisch nicht-invasives Werkzeug, welches im häuslichen Gebrauch als auch in medizinischen Einrichtungen vielfältige Anwendung findet. Die Handhabung ist einfach und intuitiv, sowohl für pflegende Angehörige, als auch für ältere Menschen. Eine leichte Berührung reicht aus, um das inmu zu aktivieren.

Es hat eine angenehme runde Form mit einem weichen Äußeren, je nach Modell bestehend aus hypoallergener Bio-Baumwolle (inmuRELAX), Polyester (inmuRELAX) oder einem Baumwoll-Polyester Mischgewebe (inmuDANCE), in dem sich modernste Technik versteckt. Die Eingriffstasche ermöglicht auf ganz unkomplizierte Weise es zu halten und zu erkunden.

inmu Forschung & Entwicklung

Hinter der inmu-Technologie aus Dänemark steht das Gründerpaar Anders Hansen & Toni Marquard. Gemeinsam mit ihrem Team, bestehend aus Ingenieuren, dem Komponisten Asgeer Steenholdt und der Textildesignerin Emilie Dissing Wiehe treiben sie seit 2017 die Weiterentwicklung des inmu und somit auch die Verbesserung der Lebensqualität durch auditive und haptische Erlebnisebenen voran.

2018 wurde das inmu nun auch in Deutschland eingeführt. „Uns geht es um Ruhe, Freude und Selbstwertgefühl, die wir Menschen mit Demenz geben möchten. Wir möchten dazu anregen, sich einen Moment Zeit zu nehmen. Ein Moment, um sich zu verbinden, zu entspannen, zu interagieren, sich zu erinnern, zu genießen oder sich zu erholen. Deshalb haben wir das inmu entwickelt – mit den Wundern interaktiver Musik, moderner Technologie, weicher Vibration und taktiler Stimulation – denn Momente sind wichtig.“ Das gemeinsame Interesse an der Verbesserung der Lebensqualität ergab sich durch die persönlichen familiären Erfahrungen mit dem  Krankheitsbild Demenz.

Der Erfolg und die Entwicklung des einzigartigen, intuitiv-nutzbaren und heilungsfördernden Therapie-Werkzeugs wurde in diesem Jahr bereits neben der Nominierung zum „Best New Rehab Product“ auf der Health & Rehab Scandinavia 2018 mit dem Danish Design Award in der Kategorie „Healthy Life“ ausgezeichnet.

inmu in der Anwendung
Eine aktuelle Studie mit 50 Demenzkranken über einen Zeitraum von vier Wochen zeigte, dass 2/3 der Patienten mit dem inmu eine bessere Lebensqualität erreichten: Ruhe, weniger Konflikte bei der täglichen Pflege, weniger Angstzustände und besserer Schlaf.

Ebenfalls hat eine weitere Studie in einer psychiatrischen Einrichtung ergeben, dass eine Verbesserung des Wohlbefindens bei 9 von 10 Patienten mit dem inmu eingetreten ist.

Gemeinsam mit der Technical University of Denmark (DTU) wurde eine Stress-Studie durchgeführt, inder eine schnellere Erholung von Stresssituationen durch Anwendung des inmu nachgewiesen
werden konnte.


Nähere Informationen und erhältlich über: www.inmutouch.de

inmuRELAX: 868€ (UVP)
inmuDANCE: 893€ (UVP)
Zusätzlicher Bezug: 69€ (UVP)


Besuchen Sie uns auf der REHACARE in Düsseldorf Halle 4 | D 23


inmu touch
inmu erweckt die Sinne

Allégade 4
DK-3000 Helsingør

Telefon: +49 (0) 151 4494 6414

info@inmutouch.de
www.inmutouch.com