Gut durchblutet

Die Bedeutung der Mikrozirkulation für unseren Körper

Die Bedeutung der Mikrozirkulation für unseren Körper

Kaum vorstellbar: Pro Minute pumpt das menschliche Herz zwischen zehn und elf Liter Blut durch unseren Blutkreislauf. Damit der ganze Körper ausreichend durchblutet wird, stellt ein weit verzweigtes Versorgungssystem sicher, dass alle Gefäße und Organe ausreichend mit Sauerstoff, Nähr- und Vitalstoffen versorgt werden. Gleichzeitig ist es für den Abtransport und Entsorgung von Stoffwechsel- und Abbauprodukten verantwortlich.

Rund 75 Prozent dieses komplexen Versorgungssystems besteht aus einem Netzwerk kleinster Mikrogefäße.

Funktioniert die Mikrozirkulation an einer Stelle nicht mehr zuverlässig oder ist blockiert, ist der notwendige Austausch zwischen Gewebe und Blut nicht gewährleistet und es kommt zu einer mangelnden Durchblutung. Infolgedessen werden die umliegenden Zellen nicht mehr ausreichend versorgt. Dies führt zu einer Beeinträchtigung der Funktions- und Leistungsfähigkeit, dieser von diesen Zellen abhängigen Organsystemen, welche eben von einer funktionierenden Mikrozirkulation abhängig sind.

Dabei können zahlreiche Faktoren für eine nicht funktionsfähige Mikrozirkulation sorgen. In erster Linie spielt dabei der Zustand der Gefäße und der damit verbundenen Durchblutung eine wichtige Rolle. Die Blutgefäße sollten keinerlei Ablagerungen an den Innenwänden aufweisen und zudem elastisch und beweglich sein.

Sollte dies krankheits- oder altersbedingt nicht mehr der Fall sein, so kommt es über kurz oder lang zu einer Verhärtung und Verengung der Gefäße – einer sogenannten Arterienverkalkung (Arteriosklerose).

Für diese Art der Gefäßverkalkung und den damit verbundenen Risiken sind vor allem Bewegungsmangel, Übergewicht, Bluthochdruck, Rauchen oder auch falsche Ernährung verantwortlich.

Erkrankungen wie beispielsweise Diabetes, Stoffwechselstörungen oder Herz- und Kreislauferkrankungen können ebenso zu diesen weit verbreiteten Durchblutungs- und Gefäßstörungen führen.

Folgen können unter anderem Leistungsabfall, ständiges Müdigkeitsgefühl oder auch erhöhte Stress- und Infektanfälligkeit sein.

Alles in allem leidet das gesamte Immunsystem unter der Verengung der Blutgefäße.

Ausreichend Sport – insbesondere Ausdauersport wie Schwimmen oder Joggen – wirkt sich förderlich aus. Ebenso eine ausgewogene gesunde Ernährung ist sinnvoll.

Download

Öffentlichkeitsarbeit Mikrozirtulation: Download PDF Datei

Arzt Plakat: Download PDF Datei

 

Anschrift:
International Microvascular Net
Fred Unrath
Gottlieb-Daimler-Str. 80
72290 Loßburg
Germany

 

Kontakt:
Email: info@imin-org.eu
Web: Website anzeigen