Gut geschützt

Wie steht es um unser Immunsystem? Der Gesundheitsbote-NRW interviewte Heilpraktiker Peter Weber, der in seiner Kölner Praxis Immuntherapien anbietet und weiss, was unseren Körper sonst noch schützt und stärkt.

Woher weiss ich, ob mein Immunsystem intakt ist?

Zunächst gar nicht, da es sich nur schwer am subjektiven Empfinden festmachen lässt. Außer vielleicht, es gibt Symptome, die gezielt darauf hindeuten, wie beispielsweise ein Lippen-Herpes (Labialis). Wenn ich nie oder nur selten krank werde, kann ich davon ausgehen, dass mein Immunsystem weitgehend intakt ist. Eine jährliche Blutanalyse, wo auch außerhalb der schulmedizinischen Leitlinien spezielle Blutparameter analysiert werden, bietet darüber Aufschluss. Es ist wichtig, dass auch ‚zwischen den Zeilen‘ analysiert wird.

Was passiert, wenn das Immunsystem geschwächt ist?

Das Immunsystem ist das biologische Abwehrsystem unseres Körpers und schützt uns das ganze Jahr vor Viren, Pilzen und Bakterien. Ein ausgeglichenes Abwehrsystem kann Autoimmunerkrankungen bis hin zu Krebserkrankungen abwehren. Es ist extrem wichtig, dass unser Immunsystem funktioniert. Stress, körperliche Belastungen, Infekte und auch Medikamente wie beispielsweise Antibiotika können unserem Immunsystem schon arg zusetzen.

Wie lässt sich das Immunsystem stärken?

Vor allem mit einem ausgewogenen Lebensstil: Auf ausreichend Schlaf, Nikotinverzicht und auch auf ein gesundes Darmmilieu sollte geachtet werden. Durch neueste Erkenntnisse ist bekannt, dass sich das Abwehrsystem im Schlaf regeneriert. Ist das Immunsystem bereits angegriffen, sollte ein Arzt oder Heilpraktiker aufgesucht werden.

Wie läuft die Behandlung einer Immuntherapie ab?

Zunächst erfolgt eine Blut- und Stuhlanalyse, die ins Labor eingereicht wird. Daraufhin schließt sich eine Behandlung mit einer Symbioselenkung des Darms an. Zusätzlich erfolgt eine Spritzen- beziehungsweise Infusionstherapie. Es können auch gezielt verschiedene Vitamine, Mineralien und Aminosäuren sowie unterstützende homöopathische Mittel verabreicht werden. Eine Behandlung mit Ozon oder Eigenblut kann ebenfalls förderlich sein und sich positiv auf das Immunsystem auswirken. In meiner Praxis biete ich zudem eine Ernährungsberatung an.

Was kann ich meinem Immunsystem sonst noch Gutes tun?

Vor allem empfehle ich viel Sport und Bewegung an der frischen Luft. Aber auch das, was auf dem Teller landet, ist wichtig. Zum Beispiel ist weißes Gemüse gut fürs Immunsystem, grüne Sorten eignen sich zum Entgiften und orangefarbenes Obst hemmt Entzündungen. Je nach der eigenen Lebenssituation eignen sich auch Nahrungsergänzungsmittel. Hier sollte man zwecks richtiger Dosierung den Arzt oder Heilpraktiker zu Rate ziehen.


Bildergebnis für Naturheilpraxis Weber Logo

Anschrift:
Praxis für Naturheilverfahren am Dom
Altenbergerstraße 19-21
50668 Köln

Kontakt:
Telefon: +49 (0) 221 – 73 21 02
Telefax: +49 (0) 221 – 73 92 487
Email: info@heilpraktiker-weber-koeln.de
Web: www.heilpraktiker-weber-koeln.de