Gute Urlaubsfahrt mit guter Sicht

Eingeschränktes Sehvermögen steigert das Unfallrisiko

djd/Alcon Pharma/flairimages - stock.adobe.com

Endlich Urlaub! Bevor Ferienreisende ihre Fahrt ans Meer, in die Berge oder aufs Land starten, sollten sie einiges überprüfen. Sind Reifendruck, Öl, Kühl- und Wischwasser sowie Bremsflüssigkeit auf dem richtigen Stand? Hat man im Falle einer Panne genug Warnwesten dabei? Und wie sieht es mit dem Erste-Hilfe-Kasten aus? Am besten lässt man Auto oder Wohnmobil vor Urlaubsantritt in der Werkstatt prüfen. Doch auch schlechtes Sehen kann die Fahrsicherheit beeinflussen. Schließlich werden rund 90 Prozent aller Sinneseindrücke im Straßenverkehr über die Augen wahrgenommen. Typische Probleme gerade älterer Fahrer sind beispielsweise Störungen des Dämmerungssehens und eine erhöhte Blendempfindlichkeit. Das aber führt zu einem erhöhten Unfallrisiko.

Foto: djd/Alcon Pharma

Grauer Star schreitet schleichend voran

Tückisch ist, dass man sich dieser Sehschwächen gar nicht immer bewusst ist. So schreitet beispielsweise der Graue Star, eine Trübung der Augenlinse, schleichend voran. Das ADAC-Ärztekollegium empfiehlt daher auch, ab dem 50. Lebensjahr alle zwei Jahre und ab dem 60. Lebensjahr jedes Jahr eine Kontrolle beim Augenarzt vornehmen zu lassen. Es gibt zwar keine Medikamententherapie, um den Grauen Star zu behandeln, doch eine Routineoperation, bei der die getrübte Linse entfernt und durch eine Kunstlinse ersetzt wird, kann das Sehvermögen wieder deutlich verbessern. Je nach Wahl der Kunstlinse können Patienten bei dem Eingriff gleichzeitig auch andere vorhandene Sehprobleme beheben lassen.

Mit einer Operation mehrere Sehprobleme beheben

Eine torische Intraokularlinse wie die „AcrySof IQ Toric“ von Alcon etwa korrigiert nicht nur den Grauen Star, sondern auch Astigmatismus, also eine Hornhautverkrümmung. Das gibt Patienten die Chance, künftig ohne Brille oder Kontaktlinsen ungetrübt und scharf in die Ferne zu sehen. Ein integrierter UV- und Blaulichtfilter schützt zudem die Netzhaut. Welcher Linsentyp für einen selbst am besten geeignet ist, kann bei einer eingehenden Augenarztuntersuchung abgeklärt werden. Übrigens: Etwa 300.000 Verkehrsunfälle jährlich gehen auf das Konto mangelnder Sehleistung, schätzt der Berufsverband der Augenärzte (BVA).

Quelle: Alcon Pharma GmbH, Freiburg; Freigabenummer D11904670268 04/2019