Hypnose bei Depressionen und Burn-out

Viele Menschen denken bei Hypnose oft an eine Show oder Bühnenvorstellung. Durch das Verwenden der Hypnose zum Zweck der Belustigung, entsteht ein vollkommen verzerrtes Bild der Hypnose in der Öffentlichkeit. In seiner Oberhausener Praxis beschäftigt sich Rafael Warczek neben klassischem systemischen Coaching auch mit dem Einsatz von Hypnose. Gerade bei Depressionen und mentaler Erschöpfung bietet Hypnose viele Möglichkeiten, genau diesen Negativgefühlen entgegenzuwirken.

Depressionen entstehen, indem sich eine Summe von negativen Gefühlen im Laufe des Lebens immer weiter anhäuft, bis sie nicht mehr zu kompensieren ist. Werden zu viele negative Erfahrungen im Emotionsgedächtnis – im Unterbewusstsein – abgespeichert, sind Antriebslosigkeit, Traurigkeit, Schlafprobleme oder andere Körpersymptome die Folge.

Auch bei einem Burn-out lassen sich ähnliche Symptome feststellen. Lustlosigkeit, ein fehlender Antrieb, Trauer oder Hoffnungslosigkeit sind das Resultat von permanenter Anspannung ohne Phasen mit ausreichender Entspannung. Ein dauerhaft hohes Erregungsniveau sorgt dafür, dass das Gehirn sich immer weiter aufschaukelt und nicht zur Ruhe kommen kann. Eine geschwächte Resilienz (psychische Widerstandskraft) begünstigt die Entstehung einer Depression oder eines Burn-outs. Dabei bilden Verletzungen aus frühester Kindheit meist die Grundlage für eine hohe Sensibilität gegenüber Negativerfahrungen. Wenn zum Beispiel ein Vater oder eine Mutter dem Kind nicht das Gefühl vermitteln kann, geliebt zu werden oder es spüren lässt, dass es nicht gut genug sei, werden durch Konfliktreaktivierung schwierige Emotionen mit ähnlichen Reizen intensiver aufgenommen und negative Erfahrungen verstärkt. So kann es kommen, dass sich diese Personen plötzlich wieder wie ein kleines Kind fühlen, sobald sie in schwierige Situationen geraten. Aber auch die emotionale Abwesenheit eines Elternteils oder Streitigkeiten zwischen den Eltern begünstigen eine niedrigere Stressresistenz.

Hypnose ist eine hervorragende Methode um leichten bis mittelgradigen Depressionen oder einem Burn-out entgegenzuwirken. Mit einer fokussierten Wahrnehmung und dem Zustand einer erhöhten geistigen Freiheit, lassen sich effektive Veränderungsprozesse erzielen. Blockierende Emotionen können aufgelöst und positive Gefühle verstärkt werden. Hirnareale, die für das rationale Denken verantwortlich sind, werden in einen passiven Zustand versetzt und Bereiche, die für die emotionale Verarbeitung im Gehirn zuständig sind, können stärker und direkter angesprochen werden. Dabei lassen sich messbare Veränderungen bestimmter Hirnareale sowie des vegetativen Nervensystems feststellen. Das Gehirn hat die Möglichkeit in der Trance eine vollständige Entspannung zu erreichen und kann dadurch besser auf vorhandene Ressourcen zurückgreifen. Dies begünstigt eine Erleichterung von negativen Gefühlen und den Aufbau eines höheren Selbstbewusstseins. Somit wird eine höhere Resilienz sowie eine Fokussierung auf das Wesentliche erreicht.

RW Mental | Rafael Warczek

Centroallee 273
46047 Oberhausen

Kontakt:
Telefon +49 (0)208 – 880 270 26

Email: kontakt@rw-mental.de

Web: www.rw-mental.de