„Life is in the air“

Seit fast 20 Jahren bereichern bahnbrechende Therapiegeräte.

Seit fast 20 Jahren bereichern bahnbrechende Therapiegeräte, sogenannte Vitalisatoren, des Hennefer Unternehmens AIRNERGY den Gesundheitsmarkt und lassen seitdem nicht nur in medizinisch-wissenschaftlichen Fachkreisen aufhorchen. Grund genug, „Mastermind“ und Firmen-Gründer Guido Bierther dazu direkt ein paar Fragen zu stellen.

Wofür und für wen steht das Gesundheitsunternehmen AIRNERGY mit seinen Produkten?

Airnergy steht dafür, dem Menschen auf sanfte sowie körperverträgliche Weise mehr Energie aus der Atemluft – genauer gesprochen aus der Atematmosphäre – bereit zu stellen: Das ist Airnergy und genau dieses leisten unsere Vital-Produkte für unsere Kunden in aller Welt. Dazu haben wir eine Technologie nach dem Vorbild der Natur entwickelt und im Jahre 2000 erstmals auf den Markt gebracht. Damit schließt sich eine bisher kaum beachtete Lücke und weckt enormes Potential. Unsere unmittelbare Atemluft wird so aufbereitet, dass unser Organismus diese leichter und stärker in Lebensenergie umwandeln kann, um so auf gut verträgliche Weise den gesamten Stoffwechsel von Grund auf zu unterstützen. Dabei ist jedoch zu beachten, dass bei Airnergy  weder der Sauerstoff erhöht oder ionisiert noch Ozon oder sonstige körperfremde Substanzen -zugeführt werden, wie dies bei bisherigen Methoden der Fall ist.

Es ist ein komplexes Thema, können Sie uns grob die Wirkungsweise der AIRNERGY-Therapiegeräte erläutern?

In der Tat augenscheinlich zunächst ein komplexes Thema, dennoch leicht verständlich, sofern sich der Einzelne diesem annimmt und neues Bewusstsein für das eigene -Atmen entwickelt. Die eigene Gesundheit wird es schnell danken. Oft ist uns dazu vieles nicht bekannt, obwohl der Mensch rund 12.000 Liter (!) dieses nahezu unerschöpflich vorhandenen „Kraftstoffes“ täglich ein- und wieder ausatmet; ein Leben lang. Ein gesunder Mensch atmet rund 75 Prozent des aufgenommenen Sauerstoffs aus der Atmosphäre unverbraucht wieder aus. Mit zunehmendem Alter, bei Erkrankungen, stetig steigenden Umweltbelastungen, Bewegungsmangel und falscher Ernährung noch mehr. Airnergy liefert also qualitativ hochwertige Luftatmosphäre, wie man diese beispielsweise beim Waldbaden und Spazierengehen in der Natur, den Bergen oder am See erleben und atmen kann. Bei Airnergy konnten wir einen entscheidenden Vorgang der natürlichen Fotosynthese imitieren und bringen so die Qualität der gesunden Waldluft nicht nur nach Hause, auf die Arbeit, ins Sportstudio, sondern ebenso in die medizinische sowie klinische Praxis oder Gesundheitsinstitut. Die Bezeichnung „Waldluftgenerator“ zum Waldbaden ist dabei durchaus zutreffend und verständlich.

Technologie nach dem Vorbild der Natur, trifft das in etwa zu?

Ja, exakt. Und zwar aus dem Wissenschaftskreis der Bionik. Ein Vergleich, zu der ebenso von der Sonne inspirierten Energiequelle, der Photovoltaik, die wir ja alle kennen und im Alltag häufig nutzen, ist ein durchaus legitimier und treffender Vergleich. Dabei liefert die sogenannte Spirovitalisierung mit Airnergy die dabei gewonnene Energie jedoch nicht in die Steckdose, sondern bringt diese feine Energie über die Atmung direkt in die Körperzelle – sowie in das Gewebe. Möglich ist dies, weil wir nach der Aussage des Physikers K-H. Röber ein kleines Geheimnis der Natur, besser gesagt der Waldluft, entschlüsseln konnten.

Entscheidend dabei war zunächst die wahre Bedeutung der drei unverzichtbaren Naturenergien, dem Sonnenlicht, der Luft und dem Wasser durch hinterfragen neu zu verstehen und neu zu erkennen. Und damit die Atmosphäre zu kapieren, um diesen Vorgang im Idealfall für neues Leben wiederum zu kopieren. Als technologischer Erstentwickler ist Airnergy dies gelungen. Die hohe Ordnung der Natur im Rahmen der Atmosphäre wird so mithilfe von Sonnenlicht, dem Blattgrün der Pflanzen (Chlorophyll), der relativen Luftfeuchtigkeit und nicht zuletzt dem Luftsauerstoff als Zündfunke künstlich imitiert und wiederhergestellt. Atmet der Mensch diese energiereiche Luft regelmäßig regelmäßig ein, erlebt er oft erstaunliche Veränderungen. Allerdings ist dabei manchmal etwas Geduld gefragt, denn Airnergy verspricht keinen und keinem den bei uns etwas salopp sogenannten „Popeye-Effekt“, es werden damit ausschließlich körpereigene Prozesse in Bewegung gebracht.

Wie steht es denn zurzeit um unsere Luftqualität, müssen wir uns sorgen?

Generell leben wir in einer Zeit, in dem neues Bewusstsein sowie Bewusstwerden in allerlei Bereichen stark angebracht ist. Die „Vollkaskomentalität“, die uns das hiesige Gesundheitswesen beigebracht hat, so dass wir denken, unser Arzt beziehungsweise unsere Krankenkasse wäre für unsere Gesundheit sowie Vorsorge verantwortlich, ist heute nicht mehr haltbar, sofern man für seine eigene Gesundheit und in der Familie eigenverantwortlich handeln und leben möchte. Wir denken, wir sollten wieder mehr Selbstverantwortung übernehmen.

Ein Airnergy beratender Wissenschaftler hat dazu einen klugen Satz formuliert, der ebenso in der Schulmedizin Anklang findet: „Möchtest Du den Fisch im Aquarium heilen, therapiere zunächst sein Wasser“. Für uns Menschen ist die Atmosphäre, in der wir leben, durchaus vergleichbar.  

Die Luft wird gewiss absehbar nicht besser. Obgleich dies weniger und ausschließlich mit dem CO2 oder Feinstaub zu tun hat, denn Mensch, Tier sowie Pflanze benötigen das CO2 und ganz besonders den Wasserdampf (RF) zum Leben. Wer mehr über sein unverzichtbares Lebens- sowie Heilmittel, also die Luft und Atmosphäre erfahren möchte, dem legen wir unsere Infobroschüre „Der kleine Atmos“ näher; denn darin werden viele bisher offene Fragen beantwortet, die eigentlich bereits im Kindesalter jeder Mensch für sein Leben lernen sollte.

Was können wir 2020 aus dem Hause AIRNERGY erwarten?

Wir bei Airnergy sorgen weiterhin dafür, das Bewusstsein der Menschen auf die Atemluft, beziehungsweise Atematmosphäre zu lenken. Oft reicht es schon aus, darauf hinzuweisen, dass man bis zu drei Wochen ohne Essen, mehrere Tage ohne zu Trinken, aber nur wenige Minuten ohne zu Atmen leben kann, denn ansonsten sterben wir. 

Unsere Erkenntnisse aus zwischenzeitlich Millionen von Einzelanwendungen helfen auch, die stetig wachsenden und neuen Anforderungen sowie entsprechende Produktpalette zu verbessern und so für jeden Anspruch, Einsatzbereich und Portemonnaie den passenden Vitalisator, aber auch die passende Finanzierung bereitzustellen. Denn: Am Geld soll es weder für die Familie Zuhause noch zur betrieblichen Gesundheitsvorsorge für die Mitarbeiter im Unternehmen scheitern, zumal es unser leistungsstärkstes Gerät im Leasing schon ab 5 Euro täglich gibt. Weitere Kosten entstehen kaum, neben einem kleinen Filter, der etwa alle 150 Anwendungen (sind 21 Minuten) gewechselt werden sollte, sowie ein wenig Strom und gutes Trinkwasser, welches ebenso vitalisiert wird und anschließend unterstützend getrunken werden kann, notwendig. Für eine Großfamilie mit 10 und mehr Personen oder ein entsprechendes Unternehmen gilt: Mit einem Vitalisator, zum Beispiel in der Ausführung „Professional Plus“, kommt man bestens aus. Dabei sind die Geräte kinderleicht zu bedienen und zuverlässig wie seinerzeit der VW Käfer: Der läuft und läuft und läuft. Abschließend möchte ich noch erwähnen: Probieren geht oft über Studieren. Bundesweit sind mehrere hundert gewerbliche Institutionen registriert, bei denen man das Vitalisieren mit Airnergy ausprobieren kann.

Unsere Vision ist die Demokratisierung von Prävention, denn nicht nur Liebe liegt in der Luft, sondern ganz besonders neues Leben. So wünschen wir den Menschen, das eigene Vertrauen in die Natur neu zu wecken und damit erleben zu können, was unser Körper schon ewig kennt, aber oft vergisst, bis er es neu erlebt.  

Wofür und für wen steht das Gesundheitsunternehmen AIRNERGY mit seinen Produkten?

Airnergy steht dafür, dem Menschen auf sanfte sowie körperverträgliche Weise mehr Energie aus der Atemluft – genauer gesprochen aus der Atematmosphäre – bereit zu stellen: Das ist Airnergy und genau dieses leisten unsere Vital-Produkte für unsere Kunden in aller Welt. Dazu haben wir eine Technologie nach dem Vorbild der Natur entwickelt und im Jahre 2000 erstmals auf den Markt gebracht. Damit schließt sich eine bisher kaum beachtete Lücke und weckt enormes Potential. Unsere unmittelbare Atemluft wird so aufbereitet, dass unser Organismus diese leichter und stärker in Lebensenergie umwandeln kann, um so auf gut verträgliche Weise den gesamten Stoffwechsel von Grund auf zu unterstützen. Dabei ist jedoch zu beachten, dass bei Airnergy  weder der Sauerstoff erhöht oder ionisiert noch Ozon oder sonstige körperfremde Substanzen -zugeführt werden, wie dies bei bisherigen Methoden der Fall ist.

Es ist ein komplexes Thema, können Sie uns grob die Wirkungsweise der AIRNERGY-Therapiegeräte erläutern?

In der Tat augenscheinlich zunächst ein komplexes Thema, dennoch leicht verständlich, sofern sich der Einzelne diesem annimmt und neues Bewusstsein für das eigene -Atmen entwickelt. Die eigene Gesundheit wird es schnell danken. Oft ist uns dazu vieles nicht bekannt, obwohl der Mensch rund 12.000 Liter (!) dieses nahezu unerschöpflich vorhandenen „Kraftstoffes“ täglich ein- und wieder ausatmet; ein Leben lang. Ein gesunder Mensch atmet rund 75 Prozent des aufgenommenen Sauerstoffs aus der Atmosphäre unverbraucht wieder aus. Mit zunehmendem Alter, bei Erkrankungen, stetig steigenden Umweltbelastungen, Bewegungsmangel und falscher Ernährung noch mehr. Airnergy liefert also qualitativ hochwertige Luftatmosphäre, wie man diese beispielsweise beim Waldbaden und Spazierengehen in der Natur, den Bergen oder am See erleben und atmen kann. Bei Airnergy konnten wir einen entscheidenden Vorgang der natürlichen Fotosynthese imitieren und bringen so die Qualität der gesunden Waldluft nicht nur nach Hause, auf die Arbeit, ins Sportstudio, sondern ebenso in die medizinische sowie klinische Praxis oder Gesundheitsinstitut. Die Bezeichnung „Waldluftgenerator“ zum Waldbaden ist dabei durchaus zutreffend und verständlich.

Technologie nach dem Vorbild der Natur, trifft das in etwa zu?

Ja, exakt. Und zwar aus dem Wissenschaftskreis der Bionik. Ein Vergleich, zu der ebenso von der Sonne inspirierten Energiequelle, der Photovoltaik, die wir ja alle kennen und im Alltag häufig nutzen, ist ein durchaus legitimier und treffender Vergleich. Dabei liefert die sogenannte Spirovitalisierung mit Airnergy die dabei gewonnene Energie jedoch nicht in die Steckdose, sondern bringt diese feine Energie über die Atmung direkt in die Körperzelle – sowie in das Gewebe. Möglich ist dies, weil wir nach der Aussage des Physikers K-H. Röber ein kleines Geheimnis der Natur, besser gesagt der Waldluft, entschlüsseln konnten.

Entscheidend dabei war zunächst die wahre Bedeutung der drei unverzichtbaren Naturenergien, dem Sonnenlicht, der Luft und dem Wasser durch hinterfragen neu zu verstehen und neu zu erkennen. Und damit die Atmosphäre zu kapieren, um diesen Vorgang im Idealfall für neues Leben wiederum zu kopieren. Als technologischer Erstentwickler ist Airnergy dies gelungen. Die hohe Ordnung der Natur im Rahmen der Atmosphäre wird so mithilfe von Sonnenlicht, dem Blattgrün der Pflanzen (Chlorophyll), der relativen Luftfeuchtigkeit und nicht zuletzt dem Luftsauerstoff als Zündfunke künstlich imitiert und wiederhergestellt. Atmet der Mensch diese energiereiche Luft regelmäßig regelmäßig ein, erlebt er oft erstaunliche Veränderungen. Allerdings ist dabei manchmal etwas Geduld gefragt, denn Airnergy verspricht keinen und keinem den bei uns etwas salopp sogenannten „Popeye-Effekt“, es werden damit ausschließlich körpereigene Prozesse in Bewegung gebracht.

Wie steht es denn zurzeit um unsere Luftqualität, müssen wir uns sorgen?

Generell leben wir in einer Zeit, in dem neues Bewusstsein sowie Bewusstwerden in allerlei Bereichen stark angebracht ist. Die „Vollkaskomentalität“, die uns das hiesige Gesundheitswesen beigebracht hat, so dass wir denken, unser Arzt beziehungsweise unsere Krankenkasse wäre für unsere Gesundheit sowie Vorsorge verantwortlich, ist heute nicht mehr haltbar, sofern man für seine eigene Gesundheit und in der Familie eigenverantwortlich handeln und leben möchte. Wir denken, wir sollten wieder mehr Selbstverantwortung übernehmen.

Ein Airnergy beratender Wissenschaftler hat dazu einen klugen Satz formuliert, der ebenso in der Schulmedizin Anklang findet: „Möchtest Du den Fisch im Aquarium heilen, therapiere zunächst sein Wasser“. Für uns Menschen ist die Atmosphäre, in der wir leben, durchaus vergleichbar.  

Die Luft wird gewiss absehbar nicht besser. Obgleich dies weniger und ausschließlich mit dem CO2 oder Feinstaub zu tun hat, denn Mensch, Tier sowie Pflanze benötigen das CO2 und ganz besonders den Wasserdampf (RF) zum Leben. Wer mehr über sein unverzichtbares Lebens- sowie Heilmittel, also die Luft und Atmosphäre erfahren möchte, dem legen wir unsere Infobroschüre „Der kleine Atmos“ näher; denn darin werden viele bisher offene Fragen beantwortet, die eigentlich bereits im Kindesalter jeder Mensch für sein Leben lernen sollte.

Was können wir 2020 aus dem Hause AIRNERGY erwarten?

Wir bei Airnergy sorgen weiterhin dafür, das Bewusstsein der Menschen auf die Atemluft, beziehungsweise Atematmosphäre zu lenken. Oft reicht es schon aus, darauf hinzuweisen, dass man bis zu drei Wochen ohne Essen, mehrere Tage ohne zu Trinken, aber nur wenige Minuten ohne zu Atmen leben kann, denn ansonsten sterben wir. 

Unsere Erkenntnisse aus zwischenzeitlich Millionen von Einzelanwendungen helfen auch, die stetig wachsenden und neuen Anforderungen sowie entsprechende Produktpalette zu verbessern und so für jeden Anspruch, Einsatzbereich und Portemonnaie den passenden Vitalisator, aber auch die passende Finanzierung bereitzustellen. Denn: Am Geld soll es weder für die Familie Zuhause noch zur betrieblichen Gesundheitsvorsorge für die Mitarbeiter im Unternehmen scheitern, zumal es unser leistungsstärkstes Gerät im Leasing schon ab 5 Euro täglich gibt. Weitere Kosten entstehen kaum, neben einem kleinen Filter, der etwa alle 150 Anwendungen (sind 21 Minuten) gewechselt werden sollte, sowie ein wenig Strom und gutes Trinkwasser, welches ebenso vitalisiert wird und anschließend unterstützend getrunken werden kann, notwendig. Für eine Großfamilie mit 10 und mehr Personen oder ein entsprechendes Unternehmen gilt: Mit einem Vitalisator, zum Beispiel in der Ausführung „Professional Plus“, kommt man bestens aus. Dabei sind die Geräte kinderleicht zu bedienen und zuverlässig wie seinerzeit der VW Käfer: Der läuft und läuft und läuft. Abschließend möchte ich noch erwähnen: Probieren geht oft über Studieren. Bundesweit sind mehrere hundert gewerbliche Institutionen registriert, bei denen man das Vitalisieren mit Airnergy ausprobieren kann.

Unsere Vision ist die Demokratisierung von Prävention, denn nicht nur Liebe liegt in der Luft, sondern ganz besonders neues Leben. So wünschen wir den Menschen, das eigene Vertrauen in die Natur neu zu wecken und damit erleben zu können, was unser Körper schon ewig kennt, aber oft vergisst, bis er es neu erlebt.  


Anschrift:
AIRNERGY
Wehrstr. 24 – 26
53773 Hennef

Kontakt:
Telefon +49 800 8888821

Email: info@airnergy.com
Web: www.airnergy.de