Lifespring

Der andere Weg aus der Sucht

Der andere Weg aus der Sucht

Schädlicher Substanzmittelkonsum oder eine Abhängigkeit führen oft zum Verlust der Selbständigkeit und persönlichen Freiheit. Jedoch wird niemand als Suchtkranker geboren. Dr. Christian Schneider Geschäftsführer der LIFESPRING – Privatklinik Bad Münstereifel, berichtet über sein sanftes und wirksames Behandlungskonzept aus der Sucht.

Herr Dr. Schneider, im Gegensatz zu den meisten psychosomatischen Kliniken konzentrieren sie sich rein auf stoffgebundene Suchtkrankheiten. Sie behandeln Suchterkrankungen mithilfe der neuroelektrischer Stimulation, worin unterscheiden Sie sich noch von anderen Kliniken?

Wir legen besonderen Wert auf eine sehr persönliche Betreuung der Patienten. Das äußert sich zum einen darin, dass wir einen sehr familiären und persönlichen Umgang mit den Patienten haben. Ein ganzes Team aus Spezialisten, Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte, die sich zweimal am Tag austauschen, betreuen unsere Patienten. Wir binden hier bewusst die Pflegekräfte mit ein, um so eine umfassende Eindruck über unsere Patienten zu bekommen, damit wir sie in ihrer Therapie besser unterstützen können.

Wie viele Patienten können Sie gleichzeitig behandeln?

Wir bieten 22 Einzelzimmer, aber achten darauf, dass eine Therapiegruppe aus nicht mehr als 10 Personen besteht. Sollte sich ein Patient in seiner Gruppe nicht wohl fühlen, kann er sie wechseln, ebenso den Therapeuten. Unsere Therapeuten aus der Kunst-, Musik, Theater-, Bewegung- und Achtsamkeitstherapie sind immer frei ansprechbar. Wenn in der Gruppe etwas passiert ist, was den Patienten interessiert, kann er mit dem Therapeuten diesbezüglich einen eigenen Termin vereinbaren.

Übernehmen die Krankenkassen die Kosten?

Private Krankenkassen übernehmen die Kosten eines qualifizierten Entzuges für 2-3 Wochen. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten normalerweise nicht. Es lohnt sich jedoch einen Antrag zu stellen. Wir haben Patienten, welche bei der Techniker Krankenkasse versichert sind, bei denen 40% der Behandlung übernommen wurde.

Was passiert nach dem Klinikaufenthalt?

Auch nach dem Aufenthalt bei uns bleiben wir in Kontakt zu unseren Patienten. Wir schreiben sie in regelmäßigen Abständen an und sind weiterhin ansprechbar, um zu helfen.

Viele Patienten teilen ihre positiven Erfahrungen unter www.klinikbewertungen.de

 


LIFESPRING
Privatklinik Bad Münstereifel
Willy-Brandt-Str. 19
53902 Bad Münstereifel

Telefon: +49 (0) 2253 – 543 531-9
Telefax: +49 (0) 2253 – 543 531-5

E-Mail: E-Mail senden
Web: Website besuchen


Bildquellen und Urheberrechte:

LIFESPRING – Privatklinik in Bad Münstereifel