Mit dem Schmerzschrittmacher gegen chronische Schmerzen

Die tiefe Hirnstimulation (THS) erobert sich derzeit neue Indikationen bei psychiatrischen Erkrankungen.

Dr. med. Georgios Matis im OP

Personalisierte Technologie zugeschnitten auf jeden Patienten


Chronische Schmerzen können den Alltag stark einschränken, da sie die Lebensqualität senken und im schlimmsten Fall sogar zu Depressionen führen können. Moderne Operationsmethoden ermöglichen heute eine innovative Schmerzbehandlung. Die Klinik für Stereotaxie und funktionelle Neurochirurgie der Universitätsklinik Köln gehört zu den führenden Kliniken auf dem Gebiet der peripheren und spinalen Neurostimulation, der Thermokoagulation bei Trigeminusneuralgie sowie der Implantationen von Pumpensystemen zur intrathekalen Medikamententherapie bei Schmerz- und Spastikerkrankungen. Im September 2018 führte das UKK die erste Implantation eines neuen innovativen Neurostimulators in Europa durch. Ein implantierbarer Neurostimulator ist ein operativ platziertes Gerät, das etwa die Größe einer Stoppuhr hat. Es sendet über eine oder mehrere dünne Drähte, die als Elektroden bezeichnet werden, schwache elektrische Signale an den Epiduralraum nahe Ihrem Rückenmark.

Die Rückenmarkstimulation ist eine erfolgreiche, aber noch unbekannte Therapie, die chronische Schmerzen mittels Impulsfluss des Nervensystems lindern kann. Zu den behandelbaren Schmerzen gehören: chronischer Beinschmerzen, meist nach vorangegangenen Bandscheiben- oder Wirbelsäulenoperationen, Nervenverletzungen an den Armen oder Beinen mit ausstrahlenden Schmerzen und viele andere.

In Köln führt Dr. Georgios Matis, Neurochirurg, die Behandlung an der Uniklinik über 100 Mal pro Jahr durch und weiß zu berichten, dass die meisten Patienten deutliche Schmerzreduktion durch die Rückenmarksstimulation erfahren.

Wie die Rückenmarkstimulation funktioniert.

Die Neurostimulation lindert Schmerzen, indem sie die Schmerzsignale zwischen Rückenmark und Gehirn unterbricht. Mit anderen Worten überlistet sie Ihre Schmerzen. Die Rückenmarkstimulation führt zu einer Schmerzlinderung, indem sie die Schmerzsignale verändert, bevor sie das Gehirn erreichen. Bei der Therapie wird ein kleiner Impulsgenerator (Batterie) in der Nähe der Wirbelsäule eingesetzt. Der Schmerzschrittmacher sendet leichte elektrische Impulse aus, die die Schmerzsignale auf dem Weg zum Gehirn im Bereich des Rückenmarks überlagern. Viele der Patienten beschreiben die Wirkung als ein wohltuendes „Kribbeln“ an der Stelle, wo vorher die Schmerzen am schlimmsten waren.

Die Stärke und der Ort der Stimulation können mit einem kleinen Programmiergerät verändert werden, weil sich die Schmerzen bei Änderungen der Körperhaltung verschieben und verschlimmern können. Mit einem Hand-Programmiergerät lässt sich die Stärke und der Ort der Stimulation an diese Änderungen der Schmerzen anpassen. Wenn Ihre Schmerzen sich beispielsweise an verschiedenen Tageszeiten oder bei verschiedenen Tätigkeiten wie Gehen, Schlafen oder Sitzen verschieben oder intensivieren, können Sie diese Änderungen mit verschiedenen Stimulationseinstellungen anpassen.

Die Kosten für diese Therapie werden von den Krankenkassen übernommen. Der Eingriff erfolgt in zwei Schritten und dauert nicht mehr als 1,5 Stunden.

Für weitere Informationen oder einen Beratungstermin wenden Sie sich bitte an die Ambulanz unter Telefon: 0221-47896781.


Dr. med. Georgios Matis

„Das Tolle an den neuartigen Technologien der Rückenmarkstimulation, die wir verwenden, ist, dass wir die Stromsignale ganz individuell und gemäß den Patientenbedürfnissen anpassen können. Die Uniklinik Köln bietet auch Geräte an, die unterschiedliche Signalarten gleichzeitig ausführen, sodass der Schmerz bestmöglich angesteuert und gelindert werden kann. Die optimale Versorgung unserer Schmerzpatienten liegt uns sehr am Herzen.“ 


Anschrift:
Universitätsklinikum Köln (AöR)

Klinik für Stereotaxie und Funktionelle Neurochirurgie

Dr. med. Georgios Matis

Kerpener Straße 62

50937 Köln

Kontakt:

georgios.matis@uk-koeln.de

http://www.uk-koeln.de

Ambulanz: 0221-47896781