Powerdrink zum Frühstück und für zwischendurch

Rezepttipp: Espresso-Beeren-Smoothie als gesunder Wachmacher mit Frische-Kick

Rezepttipp: Espresso-Beeren-Smoothie als gesunder Wachmacher mit Frische-Kick

(djd). Als Wachmacher beim Frühstück oder als Frische-Kick für zwischendurch geht der Trend zu gesunden, selbst gemachten Frucht- und Gemüsedrinks. Ob grüner Smoothie mit Spinat und Ingwer oder als Durstlöscher ein Mix aus Kokoswasser und Mango – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Koffein verleiht den gesunden, vitaminreichen Drinks einen extra Energieschub. Die Schweizer Kaffee-Experten von Cremesso beispielsweise haben deshalb ein spezielles Rezept für Kaffeeliebhaber entwickelt: den Espresso-Smoothie mit frischen Beeren.

Energie-Kick am Morgen: Harmonie von Früchten und Espresso

Der Smoothie mit Espresso wurde für diejenigen entwickelt, die mit viel Vitaminen in den Tag starten wollen, aber zugleich morgens einen Koffein-Kick benötigen. Ein Espresso Alba bildet mit dem fruchtigen Aroma und der lebhaften Säure die Basis für den Smoothie. Zusammen mit frischen oder tiefgefrorenen Blaubeeren und Himbeeren plus einer Banane macht der Smoothie nicht nur wach, sondern wirkt auch sättigend. Die Früchte sorgen für die richtige Vitamin-Versorgung: Blaubeeren enthalten viel Vitamin C, die Himbeeren liefern noch die Vitamine A und B hinzu und die Banane ist ebenfalls reich an Vitaminen und Mineralstoffen, wirkt antioxidativ und stärkt obendrein das Immunsystem. Besonders gut ist die Kombination aus schnell verwertbarem Fruchtzucker, Ballaststoffen und „langsamer“ Stärke. Dadurch liefert das Obst schnell Energie. Fazit: Der Espresso-Beeren-Smoothie schmeckt, macht wach und ist dabei auch noch gesund.

Neben dem Espresso-Beeren-Smoothie haben die Experten des Kapselkaffee-Herstellers weitere Rezepte entwickelt, um die Vielfalt von Kaffee aufzuzeigen. Zu finden sind sie auf www.cremesso.de/rezepte.

Rezepttipp: Espresso-Beeren-Smoothie

Zutaten für zwei Portionen:

125 g Heidelbeeren (tiefgekühlt)
125 g Himbeeren (tiefgekühlt)
1 mittelgroße Banane
200 ml kalte Milch (oder Alternativen wie Soja-, Hafer-, oder Mandelmilch)
2 Portionen Espresso Alba
3-4 EL Ahornsirup
frische Beeren zum Dekorieren

Zubereitung:

Zunächst zwei Portionen Espresso Alba zubereiten (2 mal 50 ml). Diese anschließend in einen Mixbecher gießen und abkühlen lassen. Danach Ahornsirup hinzugeben, die Banane in Scheiben schneiden und schichtweise dazugeben. Milch darüber gießen und die tiefgekühlten Beeren dazugeben. Jetzt alles mit einem Stabmixer oder in einem Standmixer fein pürieren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Den Smoothie in zwei Gläser abgießen, nach Lust und Laune mit frischen Beeren garnieren und genießen.

Bildergalerie:


Bildquellen und Urheberrechte:

— Bildunterschrift für Bild 1 —
Der Espresso-Beeren-Smoothie ist ein echter Wachmacher und im Handumdrehen selbst gemacht.
Foto: djd/www.cremesso.de/stocksy united

— Bildunterschrift für Bild 2 —
Der Smoothie mit Espresso wurde für diejenigen konzipiert, die mit viel Vitaminen in den Tag starten wollen, aber zugleich morgens einen Koffein-Kick benötigen.
Foto: djd/www.cremesso.de/stocksy united