(Re-)Vitalisierung stärkt Energie und Abwehrkräfte

Wissenschaftler sowie Anwender weltweit bestätigen den Nutzen von Airnergy

Immunität (lat. Unabhängigkeit, Unversehrtheit) – so heißt das Zauberwort, das derzeit in aller Munde ist. Immun sein gegen Krankheiten, gegen Verfolgung, gegen alle Anfeindungen der Welt: Ja, wer wollte solch paradiesischen Zustände nicht? Seit Beginn der Covid-19-Erkrankung denken die meisten allerdings nur an den medizinischen Inhalt des Wortes, der u. a. so viel wie „Freiheit von Krankheit“ bedeutet, d. h. „das durch Kontakt mit Krankheitserregern (Pathogenen) oder deren Giften erworbene Gefeit sein des Organismus gegenüber spezifischen äußeren Angriffen bzw. die Fähigkeit des Organismus, bestimmte Pathogene ohne Symptome zu eliminieren“. So weit das Lexikon.

Und so beobachtet die Menschheit die Entwicklung der Corona-Erkrankung durch die unterschiedliche öffentliche Meinung geteilt, einerseits sehnsüchtig, andererseits ängstlich, und wartet auf den begehrten Impfstoff, auf das vermeintlich Heil bringende Elixier. Noch gar nicht wissend, welche Inhaltsstoffe bzw. Konsequenzen (Nebenwirkungen) eine solche Impfung mit sich bringt – und ob sie dann überhaupt, dauerhaft oder wenigstens für eine längere Zeit immun machen würde gegen das Virus. So bleibt die Hoffnung – aber auch die Ungewissheit, ob die Nebenwirkungen das eigentliche Problem nicht übertreffen.

Nicht mit Impfstoffen, sondern mit einer ganz anderen, erprobten (!) Rezeptur, das eigene Immunsystem bzw. die Selbstheilungskräfte zu stärken und sich so langfristig und auch eigenverantwortlich z. B. gegen (Erkältungs-)Krankheiten zu schützen, beschäftigt sich seit genau 20 Jahren Airnergy, das Gesundheitsunternehmen aus Hennef/Sieg.

Der Wirkstoff Atemluft

Täglich atmet der Mensch etwa 21.000 Mal ein und aus, im Jahr sind dies rund 7,5 Millionen Atemzüge – und somit weit mehr als eine halbe Milliarde in seinem Leben! Dabei werden – was den meisten nicht bewusst ist – 75 % des eingeatmeten Sauerstoff s allerdings ungenutzt wieder ausgeatmet. Airnergy hat ein Gerät – den sog. Vitalisator – konzipiert und vielerorts zugänglich gemacht, das die unmittelbare Atematmosphäre, also die direkte Umgebungsluft (Sauerstoff anteil: 21 %), nach dem Vorbild der Natur (Fotosynthese: Zusammenspiel von Sonnenlicht, der relativen Luftfeuchtigkeit, grünen Blättern und Luftsauerstoff ), genauer gesagt: der gesundheitsfördernden Waldluft , so aufbereitet, dass sie vom menschlichen Organismus für den Stoffwechsel optimal in Energie umgewandelt werden kann. Das neuartige Airnergy-Atemluft -Aufbereitungssystem (re)vitalisiert damit erstmals unsere unmittelbare Atemluft, indem auf elektrophysikalischem Weg, wie in der Natur seit Jahrmillionen bewährt, die Inhaltsstoffe der Atmosphäre (Licht, Luft & Wasser) wieder frisch belebt werden.

Vitalisierung mit Airnergy – ganz nach dem Vorbild der Natur

„Die Spirovitalisierung, so die medizinisch-wissenschaftliche Bezeichnung, arbeitet ganz nach dem Schlüssel-Schloss-Prinzip der Natur“, so Airnergy-Gründer und -Geschäftsführer Guido Bierther. So kann die grundlegende Energiebildung im gesamten Organismus (intrazellulär) gefördert werden; dort kann sich die Airnergy-aufgeladene Luft in den Zellen direkt wie auch im umliegenden Gewebe (extrazellulär) entfalten, was mit konservativen Methoden bisher kaum zu erreichen war.

Die frisch aufbereitete Luftatmosphäre, die mit Hilfe einer leichten, bequemen Atembrille über einen Zeitraum von etwa 21 Minuten eingenommen wird (die dreimal wöchentliche oder die tägliche Anwendung hat sich über 20 Jahre bewährt), trägt somit dazu bei, allerlei Mangelerscheinungen des Körpers zu balancieren oder einem Energieabbau frühzeitig vorzubeugen; körpereigene Selbstheilungskräfte werden so eigenverantwortlich gestärkt. Mehrere Millionen Einzelanwendungen erfolgten seit Gründung des Unternehmers im Jahr 2000, wissenschaftliche Gutachten, Studien, Praxisbeobachtungen und zahllose Dankesschreiben aus aller Welt bestätigen den grundlegenden Nutzen der Airnergy-Vitalkur. Therapeuten sowie Mediziner empfehlen die Anwendung kurativ und berichten, dass die Patienten diese zeitgemäße Methode zum Energietanken gerne annehmen.

Für seine Entwicklung erhielt das Unternehmen zahlreiche Auszeichnungen und Preise – u. a. den bislang nur ein einziges Mal vergebenen Jahrhundert-Preis „Century Award for Innovation“ der Jury des bekannten Fachmagazins Fitness Tribune, den erstmals verliehenen „Five Star Diamand GREEN Award“ der American Academy of Hospitality Sciences (AAHS) sowie den „Science-Award“ (Wissenschaftspreis) der IPO (International Prevention Organization). Oft ist die Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens durch die Anwendung der Airnergy-Methode bereits nach kurzer Zeit subjektiv wahrzunehmen. Insbesondere bei Erkrankungen, Bewegungsmangel, Umweltbelastungen, in Stresssituationen sowie mit zunehmendem Alter macht es Sinn, den Organismus bei seiner Energieneubildung zu unterstützen. Die Airnergy-Luft ist daher nicht nur zur Vorsorge – insbesondere zum Schutz vor Erkältungskrankheiten in den Herbst- und Wintermonaten –, sondern beispielsweise auch für Menschen mit chronischen Erkrankungen wie der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung COPD (Chronic Obstrictive Pulmonary Disease), für Sportler zur Regeneration, bei Energiemangel oder Schlaf- oder Konzentrationsstörungen besonders geeignet. Sie eröffnet auch denjenigen, an die hohe Anforderungen an Engagement, Motivation und Kreativität gestellt werden, neue Perspektiven und verhilft ihnen zu neuer Energie von innen.

Die kleinen Airnergy-Vitalisatoren verhindern auch den Energie- bzw. Vitalitätsverlust und damit verminderte Leistungsfähigkeit und Konzentrationsmangel, die durch Einflüsse in geschlossenen Räumen, wie die von Heizungs- oder Klimaanlagen, entstehen. Gerade diese entziehen hier besonders stark die Luftfeuchtigkeit (den Wasserdampf), die unabdingbar ist für die „Lebendigkeit“ der Atemluft. Was dann häufig dazu führt, dass es dem ganzen System Mensch an Energie fehlt – zudem trocknen die Atemwege, Schleimhäute, aber auch die Augen und die Haut schneller aus. Schlussendlich schwächt energiearme Atemluft bzw. eine schlecht klimatisierte Umgebung die Selbstheilungskräfte, die ohne ausreichend Energie nicht optimal funktionieren.

Der „kleinste Luftkurort der Welt“ aus der Betrachtung der Physik

Die Atmosphäre, in der wir leben, ist weit mehr als nur Atemluft; sie wird bestimmt durch das Zusammenwirken von Variablen wie Temperatur, Luftdruck und Luftfeuchtigkeit. Dazu eine beeindruckende Zahl: Jeden Tag atmet ein Mensch mehr als 24 Trilliarden Wassertröpfchen, feinste Wassermoleküle, ein (und das ein Leben lang!). Diese Menge entspricht etwa dem Inhalt eines normal großen Wasserglases und wirkt letztlich in uns wie Micro-Batterien bzw.-Akkus. Sind diese „Akkus“, die wir einatmen, durch Licht, Luft und Wasser geladen, schöpfen wir daraus neue Lebenskraft.

Gerade den für unsere Gesundheit sowie Vitalität kaum zu überschätzenden Stellenwert der Luftfeuchtigkeit in unserer Atematmosphäre hat Karl-Heinz Röber, Professor für Informations- und Energiemedizin an der Lujiazui International United University in Shanghai und Mitglied im Airnergy-Beirat, mit seinen Forschungsergebnissen bewiesen. Er kommt auch in dem von Airnergy herausgegebenen 40-seitigen Ratgeber „Der kleine Atmos“ zu Wort – ein Werk, das von Airnergy mittlerweile auch als Doku verfilmt wurde! Der in China arbeitende und lebende Wissenschaftler beschreibt darin die Wirkung sowie den Nutzen (der von allgemeingesellschaftlicher Bedeutung erscheint) des Airnergy-Vitalisators, des „kleinsten Luftkurorts der Welt“, aus der Sicht der Physik und verdeutlicht, warum die Airnergy-Anwendung der Waldluft-Therapie und damit dem Waldbaden so nahekommt. „Der kleine Airnergy-‚ Waldluftort für Zuhause‘ arbeitet ganz nach dem Vorbild der Natur, und die daraus strömende Luft hat eine mehr als 2000fach größere energetische Wirkung in unserem Körper als die Aufnahme des Wassers in der flüssigen Form“, so Röber. Darin liege auch das Geheimnis der gesundheitsfördernden Waldluft, die Airnergy imitiere. Auch sie könne in unserem Körper über drei bis fünf Tage wirksam bleiben und schütze uns vor negativen Umwelteinflüssen, weil unsere Selbstschutzsysteme, jetzt bio-elektrisch natürlich aufgeladen, aktiver für uns arbeiten könnten.

„Der kleine Atmos“, der 40-seitige Airnergy-Ratgeber, kann über die Internetseite lebendigeluft.de kostenlos angefordert werden. Die entsprechende Filmdokumentation „Der kleine Atmos: Die geheimen Zusammenhänge zwischen Atmosphäre & Gesundheit“ ist über den YouTube-Link https://www.youtube.com/ watch?v=i_CXt5qO91E abrufbar.

„Das Atmen öffnet die Fenster der Seele“

Auch Dr. Alberto Duque, weit über die Grenzen seines Heimatlandes hinaus bekannter Dozent und Therapeut aus Kolumbien, hat in seiner Praxis bei tausenden Patientinnen und Patienten überwältigende Erfolge mit der Airnergy-Anwendung erzielt. „Unsere Körper können wir nicht ändern, aber die Qualität der Luft, die wir einatmen, können wir optimieren“, so Duque. „Die Airnergy-Vitalisatoren arbeiten nach einem ganz simplen Prinzip: Sie reinigen und reparieren den Sauerstoff. Und sie imitieren damit den Wald!“, so Duque weiter, der Airnergy zweimal täglich selbst nutzt. Die Wirkerfolge seien überaus bemerkenswert. „Das Atmen öffnet die Fenster der Seele. Nach einer Airnergy-Kur fühlt man sich vitaler, fitter, kraft- und energievoller, auch geistig beweglicher, ja, einfach präsenter. Damit tut die Behandlung allen gut: nicht nur kranken oder gestressten Menschen, sondern auch Hochleistungssportlern – und Hochleistungsdenkern.“ Insbesondere das stark beanspruchte Gehirn kann zur Entfaltung seiner vollen Leistung und zur Regeneration energiereiche Luft besonders gut gebrauchen. Immerhin ist es ja in unserem Körper – nach dem Herzen und noch vor den Augen – zweitstärkster Sauerstoff-Verbraucher! „Der Airnergy-Waldluft-Vitalisator ist somit für unsere Organe ein wahrer Gesundbrunnen“, hob der südamerikanische Therapeut, der in Deutschland nahezu alle Außenseiter-Methoden kennengelernt hat, in einem weiteren Gespräch hervor. Ursprünglich für den therapeutischen Bereich konzipiert, kommen Airnergy-Vitalisatoren mittlerweile an vielen Orten zum Einsatz: nicht nur in der Klinik sowie bei Ärzten oder Heilpraktikern, sondern auch als Dienstleistung in angeschlossenen Gesundheits-, Schönheits- und Sporteinrichtungen, im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsvorsorge in Firmen und Kleingewerbebetrieben, bei Freiberuflern, in Hotels für Gäste und Mitarbeiter und in Fitnessstudios sowie in vielen privaten Haushalten.

Weitere Infos zu Airnergy unter www.airnergy.de


Anschrift:
AIRNERGY
Wehrstr. 24 – 26
53773 Hennef

Kontakt:
Telefon +49 800 8888821

Email: info@airnergy.com
Web: www.airnergy.de