Teveno® – Gegen Venenschwäche


Aktiv – Socke mit patentierter teveno® – Technologie gegen Venenschwäche

Einfach und gut! – Wer kennt diese Devise nicht? Auch im Zeitalter der Digitalisierung gilt sie nach wie vor. Viele praktische Dinge des täglichen Lebens haben seit Jahrhunderten ihren Platz im Alltag behalten, weil sie als einfach und gut empfunden wurden. In puncto Stütz- bzw. Kompressionsstrümpfe ist dies bis heute jedoch noch nicht gelungen.

Viele Betroffene mit geschwollenen Beinen und Füßen kennen die Prozedur beim Anziehen von Stütz- oder Kompressionsstrümpfen. Die Folge: immer häufiger „vergisst“ man die Strümpfe anzuziehen, bis sie endgültig in einer Schublade abgelegt werden.

Teveno® – einfache Technologie gegen geschwollene Beine

Das dies doch möglich ist, hat Joachim Herrmann, Unternehmer mit Erfindergeist aus Brühl, vor einigen Jahren bewiesen. Seine patentierte “Aktiv-Pumpe” fördert 100 % mehr Blut mit doppelter Geschwindigkeit über die Beinvenenklappen in Richtung Herz als alle anderen herkömmlichen Kompressionsmaßnahmen für Beine. Die bereits im Jahr 2015 zum Produkt des Jahres von der SIGNO -eine Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie- ausgezeichnete Weltneuheit setzt genau diese „einfach und gut-Idee“ um.

Funktionsweise und Wirkprinzip

In die Aktivsocken wird ein luftgefülltes Fersenpolster eingenäht, das direkt mit einem leeren Luftpolster im Bereich zwischen Innenknöchel und Achillessehne verbunden ist. Dort befinden sich die sogenannten Cockett-I-Perforansvenen, die das oberflächlich verlaufende venöse System mit den tiefer verlaufenden Beinvenen verbindet. Bei jedem Druck auf das Fersenpolster füllt sich das Innenknöchelpolster. Als Widerlager dient ein ca. 2,5 cm breites Kunststoffband, welches mit einem Klettpunkt versehen ist.

Der Effekt: durch den Druck des Innenknöchelpolsters erfolgt ein erhöhter Blutfluss und sorgt für ein Abschwellen der Flüssigkeit in Beinen und Füßen.

Wissenschaftlich bestätigt

Studien mit Probanden an verschiedenen Universitäten haben belegt, dass der höhere und kontinuierlichere Flow im tiefen Beinvenensystem das Risiko
einer tiefen Beinvenenthrombose deutlich mindert und eine signifikante Reduzierung der Schwellneigung der Unterschenkel- und Knöchelregion bei einfacher Anwendung der TeVeno®-Socken im täglichen Gebrauch aufweist.

Vielfältiger Einsatz des Pads

Mittlerweile werden die teveno-Pads nicht nur in den Aktivsocken, sondern auch in Bandagen, Sandaletten und Schuhen eingearbeitet. Ob langes Stehen oder Sitzen – ein geringer Druck sorgt für Wellness in den Beinen.

Bildergalerie

Anschrift:
teveno® – medi GmbH
Faber-Castell-Str. 16
D-90522 Oberasbach

Kontakt:
Telefon: 06202 – 929 66 95
Fax: 06202 – 929 66 97
Email: info@teveno.eu
Web: www.teveno.eu