Wie barfuss laufen!

Mit sensomotorischen Einlagen wieder schmerzfrei und aufrecht gehen.

Der Hamburger Handwerks- und Traditionsbetrieb in der Orthopädieschuhtechnik Paul Hast fertigt und vertreibt seit 1919 moderne und hochwertige Hilfsmittel für Ihre Gesundheit. Dazu gehören auch dort neu entwickelten sensomotorischen Einlagen, die den Fuß trainieren. Peter Hartung erläutert unseren Lesern Wirkungsweise.

Herr Hartung, viele Menschen klagen vor allem über Rücken und Fußschmerzen sowie über Muskelverspannungen. Bei welchen Beschwerden erreicht man durch sensomotorische Einlagen eine deutliche Linderung?

Der Fuß ist unsere Basis für das Stehen. Fußprobleme übertragen sich auf die Statik des Körpers. Besonders Senkfuß-, Spreizfuß- oder Großzehen-Beschwerden sowie Fersensporn- und Achilles-Beschwerden beeinflussen den Ablauf des Gehens negativ. Das hat Auswirkungen auf die Sprunggelenke, die Kniegelenke, die Hüften, den Rücken, so wie die Bänder und Sehnen in unserem täglichen Bewegungsmuster. Durch sensomotorische Einlagen werden bestimmte Aktivierungs-Punkte am Fuß stimuliert und angesprochenen, es bewirkt eine Aktivierung der Nervenbahnen im Fuß, die diese Reize an die Muskulatur weiterleiten. Ausgehend von den Impulsen, die durch die sensomotorischen Einlagen auf den Fuß einwirken, kommt es zur Entspannung der körperlichen Muskelzüge, bis in den Rücken hinauf.

Wie unterstützen die Einlagen den Körper?

Durch unsere sensomotorischen Einlagen im Schuh bekommt der Fuß Informationen wie beim Barfußlaufen auf unterschiedlichen, weichen Untergründen. Die Reize im Fuß aktivieren bestimmte Muskeln. Dadurch richtet der Fuß sich auf, was einen Einfluss auf die gesamte Statik des Körpers hat. Bei jedem Schritt, den wir tätigen, wird die Stützmuskulatur des Fußes mit unseren Einlagen aktiviert. Das wirkt sich wiederum positiv auf die gesamte Haltung des Körpers aus.

Kann ich sie auch beim Sport oder Wandern tragen?

Die unterschiedlichen Konstruktionen der Einlagen für bestimmte Einsätze decken eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten in unterschiedlichen Schuhen ab. Es sind neu entwickelte Einlagen, die in Business-, Freizeit- und Sportversionen individuell mit Berücksichtigung der Fußprobleme nach Maß gefertigt werden. Jede auf der Grundlage des persönlichen Fußabdruckes des Kunden.

Was ist der Unterschied zu herkömmlichen Einlagen?

Der große Unterschied zwischen herkömmlichen Einlagen und unseren sensomotorischen Aktiveinlagen, ist das gezielte Ansprechen der Aktivierungs-Punkte am Fuß. Durch die Veränderung unseres Lebensumfeldes und den festen Untergründen, hat der Fuß in den letzten 200 Jahren die Natürlichkeit des ursprünglichen Gehens verloren. In den heutigen Beton- und Asphalt-Ebenen umhüllt von Schuhen, fristet der Fuß ein gefühlloses Dasein. Mit unseren 4Point-Einlagen geben wir den Füßen das natürliche Gefühl des Barfußlaufens zurück und der Fuß kann sich wieder orientieren. Dadurch verbessert sich auch maßgeblich die Statik unseres gesamten Körpers.

Sollten Sie Fragen zu dem Thema haben, informieren Sie sich unter www.4point-einlagen.de, oder rufen Sie uns an unter der Telefonnummer 040 84505067.

Erleben und spüren Sie das hohe Niveau und die Wirkung der neuen aktiven Einlagengeneration.

Paul Hast GmbH
Fußorthopädie

Wentorfer Straße 7
21029 Hamburg

+49 (0) 40 – 721 32 01

info@paul-hast.de
https://paul-hast.de